alle Bilder: Michael Brauckmann

Mietwagentour Island Sommer 2010, 4. Tag

Aktueller Bestand fr diese Seite: 6 Bilder

Im Krafla-Geothermalgebiet

Bei dieser Reise haben wir es sogar bis in das Geothermalgebiet Krafla und zum Viti-Krater geschafft. Leider war das Besucherzentrum der Kraftwerksanlage bereits geschlossen (Saisonende). Dafr konnten wir den Rundweg um den Viti-Krater bei bestem Wetter genieen. Das Thermalgebiet von Nmaskar hatten wir ja schon vor zwei Jahren besucht, so dass wir in diesem Jahr Zeit fr ein Bad im Thermalbad Jarbin brig hatten. Zusammen mit einem Abendessen im Cowshed-Cafe bildete das einen wunderbaren Tagesabschluss.

Berg Hlarfjall -> Myvatn (Island)

Berg HlarfjallTOP

 Einordnung: Europa/Island/Myvatn Stichwort: Aussicht

Auf dem Weg ins Kraflagebiet kann man den 771 Meter hohen Berg Hlarfjall entdecken. Kurz bevor es auf den Bergrcken Nmafjall geht, sieht man ihn links hinter einem kieselgurblauen See.

Geothermalbohrungen -> Krafla (Island)

GeothermalbohrungenTOP

 Einordnung: Europa/Island/Krafla Stichwort: Energieversorgung

Auf dem Rundweg ber die Kraterkante passiert man auch diese Geothermalbohrungen die zur Gesamtanlage des Geothermalkraftwerks gehren. Insgesamt gibt es 17 Hochdruckborhungen, 5 Niederdruckbohrungen und 12 ungenutzte Bohrungen. Die tiefste Bohrung geht auf ber 2000 Meter. Im Vordergrund laufen Touristen entlang dem Kraterpfad.

Krater Vti -> Krafla (Island)

Krater VtiTOP

 Einordnung: Europa/Island/Krafla Stichwort: Aussicht

Der See im Viti-Krater ist bis zu 33 Meter tief. Auf diesem Bild spiegeln sich die Wolken sehr schn, und man kann erkennen, wie klar das Wasser ist.

Krater Vti -> Krafla (Island)

Krater VtiTOP

 Einordnung: Europa/Island/Krafla Stichwort: Aussicht

Beim groen Mvatnfeuer (1724 - 1729) ist dieser beeindruckende Krater entstanden.

Wie man sehr schn erkennen kann, fhrt ein schmaler Wanderpfad am Kraterrand entlang.

Krafla Geothermalkraftwerk -> Krafla (Island)

Krafla GeothermalkraftwerkTOP

 Einordnung: Europa/Island/Krafla Stichwort: Energieversorgung

1974 gab es in der Krafla-Region erste Versuchsbohrungen, mit dem Ziel geothermischen Dampf zu nutzen. Im Sommer 1975 begann man mit Bohrungen und dem Bau des Kraftwerkes sowie mit Vorbereitungsarbeiten fr eine 132 kV Hochspannungsleitung bis nach Akureyri. Es wurden zwei 30 MW Maschinenanlagen fr das Kraftwerk gekauft und die Gebude wurden den Anlagen angepasst.

Krafla Geothermalkraftwerk -> Krafla (Island)

Blick ins TalTOP

 Einordnung: Europa/Island/Krafla Stichwort: Energieversorgung

Das Geothermalkraftwerk im Kraflagebiet hat mittlerweile ein Gesamtleistung von 60 MW (2x30 MW).